Cochem

Das Zentrum an der Mosel - romantisch, historisch, lebendig.

Navigationshilfe: Sie sind hier » Startseite » Umgebung » Cochem

Die Moselstadt. Die Geschichte.

Am Ausgang eines 20 Kilometer langen Moselbogens liegt die Kreisstadt Cochem. Mit ca. 5.500 Einwohnern ist sie die größte Stadt an der Terrassenmosel und zieht in den Sommermonaten täglich tausende Besucher an. 866 erstmals als Villa Cuchema urkundlich erwähnt, wurde Cochem von den Kelten und anschließend von den Römern besiedelt. Hier bestimmt der Wein das Leben, denn an den sehr steilen Schieferhängen der Untermosel gedeihen vortreffliche Rieslinge. Wahrzeichen der Stadt Cochem ist die Reichsburg, die hoch auf dem Felsen über Cochem thront. Doch historische Bausubstanz findet sich auch in der historischen, mittelalterlichen Altstadt. Einen kleinen Rundgang beginnen Sie am besten am Enderttor mit den Resten der alten Stadtbefestigung. Verwinkelte Gassen führen zum Marktplatz mit alten Giebelhäusern und einem barocken Erkerrathaus sowie dem Marktbrunnen. Die Kirche St. Martin mit ihrer barocken Turmhaube stammt aus dem 15. Jh. Oberhalb des Rathauses liegt das ehemalige Kapuzinerkloster, heute ein Kulturzentrum. Einen wirklich atemberaubenden Panoramablick auf die Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern hat man vom Stadtteil Cond aus, indem unser Hotel Zehnthof auf sie wartet.

Die Stadt Cochem. Die Impressionen.